Pirna

Die Große Kreisstadt Pirna liegt im Osten Deutschlands zwischen Dresden und Bad Schandau und wird oft als Tor zur Sächsischen Schweiz bezeichnet. Die nach dem Elbehochwasser 2002 wieder liebevoll sanierte historische Altstadt ist ein beliebtes Tagesziel und lädt mit zahlreichen kleinen Geschäften Restaurants und Cafes zum Bummeln ein.

An kulturellen Veranstaltungen wird dem interessierten Besucher viel geboten. Hervorzuheben sicher die jährlich stattfindende Pirnaer Hofnacht. Die idyllischen Pirnaer Hinterhöfe werden geöffnet und offenbaren wahre Kleinode mit viel Grün und sächsischer Gastlichkeit. Zum Fest wird eine Schankerlaubnis erteilt, so daß Besucher neben interessanten Einblicken auch Bier, Wein und andere Köstlichkeiten geniessen können. Die in abendliches Licht getauchten Häuser, Musik und dargebotene Kleinkunst lassen Pirna im passenden mittelalterliche Flair erscheinen und sind jedem Besucher eine bleibende Erinnerung.

Mit dem Elberadweg vor der Tür hat der sporlich aktive Urlauber eine gute Trainings- und Ausflugsmöglichkeit. bei einigen Anbieter kann man Fahrräder leihen und stromaufwärts in Richtung der ersten Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz radeln.

Die günstige Lage mit jeweils schnellen Anbindungen per Auto (A17), S-Bahn oder Schiff nach Dresden und ins Elbsandsteingebirge macht die Region um Pirna für einen Urlaub sehr interessant.